Bikeacademy Ehrenkodex

In unserem perfektem Bikegebiet, den Kitzbüheler Alpen, gibt es neben Erholungssuchenden und Sporttreibenden auch eine rege Alm- und Forstwirtschaft. Dies macht das Nebeneinander oft nicht ganz einfach und Konflikte sind vorprogrammiert. Wir bitten euch deshalb, die 10, unten angeführten Regeln bei euren Abenteuern am Berg stets zu beachten:

1) Wir fahren mit kontrolliertem Speed und auf Sicht!
Auf Trails und Forstwegen ist jederzeit mit Hindernissen zu rechnen - z.B. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktoren, Forstmaschinen oder Fahrzeuge von Berechtigten.

2) Wir nehmen Rücksicht auf Wanderer!
Wir überholen nur im Schritttempo und machen an engen Stellen Platz. Ein freundlicher Gruß und ein Danke tragen viel zum gegenseitigen Verständnis bei!

3) Wir akzeptieren, dass die Forstwege primär der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung dienen!
Wir berücksichtigen zeitlich begrenzte Wegsperrungen. Bei entgegenkommenden oder überholenden Fahrzeugen machen wir so gut es nur geht Platz.

4) Wir schließen die Weidegatter!
Die Nutztierhaltung auf unseren Almen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Auf keinen Fall beschädigen wir Weidezäune und fahren langsam und vorsichtig an Tieren vorbei.

5) Wir nehmen Rücksicht auf Natur und Wild! Gekennzeichnete Wege und Trails verlassen wir nicht und vermeiden das Befahren und Betreten von Wiesen und Almflächen ohne Weg. Auch Nachtfahrten mit Beleuchtung sind tabu.

6) Wir hinterlassen keine Abfälle – Ehrensache!

7) Wir hinterlassen keine Spuren!
Keine blockierten Hinterräder und Drift-Turns, da wir so den Trail beschädigen. Keine Umfahrungen bei schwierigen Passagen oder Abschneider bei Spitzkehren! Vorsicht bei nassen Trails - die Erosion ist hier noch stärker.

8) Wir fahren immer mit Helm und intakter Ausrüstung!

9) Wir verhalten uns ruhig und lassen unsere Freudenschreie erst im Tal los!

10) Wir planen unsere Touren!
Unsere Tourenauswahl sollte dem Eigenkönnen entsprechen um nicht in alpine Notsituationen zu geraten. Vor der Dämmerung sind wir wieder im Tal.