Die Philosophie unserer Mountainbikeschule

Wir legen uns voll ins Zeug, damit dein Mountainbike Erlebnis in den Bergen nachhaltig wirkt! Die Weiterentwicklung und Perfektionierung deiner Bike Fahrtechnik ist unser größtes Anliegen.

Mit uns kannst du unvergessliche Abenteuer auf zwei Rädern erleben und den absoluten "Flow" in jeder Zelle deines Körpers spüren. Unsere 15 jährige Erfahrung in den Bereichen Bike Guiding und Fahrtechnik Unterricht ist fast einzigartig und unsere Trainerinnen und Guides sind alle Voll-Profis - Qualität ist uns das Wichtigste!

Unser Guide und Trainer Team

Kurt Exenberger

Kurt gründete mit der BIKEACADEMY im Jahr 1999 nach einer Karriere als Mountainbike- und Rennradfahrer die erste Mountainbikeschule in Österreich. Während er mit Touristen, MTB Anfängern und Marathon Fahrern trainierte und sie auf Touren führte, arbeitete er auch als Trainer im österreichischen Mountainbike Nationalteam und baute unter anderem das Kirchberger Talent Elisabeth Osl von der Jugendklasse bis zur Olympiateilnahme 2008 in Peking auf.
Seit einigen Jahren hat ihn auch das Downhill und Enduro Fieber gepackt wo er bei vielen Rennteilnahmen in Europa seinen fahrtechnischen Background als BMX Rider auf den Trail bringen kann und hin und wieder einen Platz auf dem Podest einfährt. Im Jahr 1995 hat der Mountainbiker der ersten Stunde seine Guide-Ausbildung abgeschlossen, 2002 den Kurs zum MTB Instruktor absolviert und 2008 die Mountainbike Trainer Ausbildung in Österreich mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden. Seitdem bildet er über die Bikeacademy zahlreiche MTB Fahrtechniktrainer aus und unterrichtet an der Sportakademie in Wien. Auch an den fahrtechnischen Fertigkeiten des ÖRV Nationalkaders darf der Fahrtechnik-Guru aus Kirchberg noch ab und zu feilen.

Karin Exenberger

Seit 2007 arbeitet Karin in der Bikeacademy und ist ausgebildeter Mountainbike Guide. Marketing, Kundenkommunikation und Buchhaltung sind ihre absoluten Stärken und nach einer Babypause (Lucas & Lenny) steigt sie auch wieder ins Tourguiding ein. Die gebürtige Kirchbergerin kennt ihre Region bestens und hat viele Geheimtipps und versteckte Trails für ihre Mitstreiter parat. Außerdem will sie auch ihrer Leidenschaft, dem Fotografieren, wieder verstärkt nachgehen - ihr werdet in Zukunft sicher den einen oder anderen Actionshot von Karin bewundern können.

Joanna Kilarska

Auch Joanna ist im Winter als Skilehrerin bei der traditionellen Skischule "Rote Teufel" in Kitzbühel tätig. Im Sommer war sie bisher immer Surf Lehrerin in Griechenland, hat sich aber in die Kitzbüheler Berge verliebt und verbringt jetzt auch ihre Sommersaison in den Alpen. Seit 2014 ist Joanna unsere Shopmanagerin - die Frau, die alles zusammenhält und am Morgen unseren Shop durch putzt, deine Mail-Anfragen beantwortet und bei deinen Einkäufen beratend zur Seite steht. Außerdem macht sie auch Kindertraining und bereut eine Gruppe Kids von 6 - 8 Jahren mit denen sie jeden Dienstag auf den Trails unterwegs ist. Eine echte Powerfrau!

Christoph Achhorner

Achi, wie ihn die Kollegen nennen, schraubt seit 2013 an unseren Ghost Testbikes und sorgt für einen reibungslosen Ablauf in der Werkstatt. Sein Wissen gibt er auch immer wieder gerne an motivierte Praktikanten weiter. Natürlich rockt Achi auch selber die Trails und bekommt im Austausch für ein Bike-Service für einen der Trainer auch ab und zu ein gratis Techniktraining von diesen spendiert. Im Winter arbeitet er im Ski-Verleih Waltl in Oberndorf und sorgt für schnelles "Waxl" und gute Kanten.

Lena Koller

Lena ist seit letztem Jahr ein fixer Bestandteil unserer KitzAlpBike Junior Camps. Sie hat eine starke Kondition und lässt es auch auf dem Trail gerne krachen, somit kann sie auch die wilden unter den Camp Teilnehmern noch im Zaum halten. Die leidenschaftliche Sportlerin aus Söll studiert Übersetzungswissenschaften auf der Universität in Innsbruck und hat 2012 die Ausbildung zum Mountainbikeguide gemacht. Außerdem war sie ambitionierte Skirennläuferin und gibt sich nach einem ereignisreichen Camp Tag noch gerne den Fleckalmtrail, die 1000 Höhenmeter tritt sie natürlich selbst.